Laserinstitut Hochschule Mittweida

Unternehmen

Laserinstitut Hochschule Mittweida

Ansprechpartner

Dipl.-Phys. Robby Ebert, Projektmanagement LHM

Kontaktdaten

Laserinstitut Hochschule Mittweida
Technikumplatz 17
09648 Mittweida

Tel:  +49 3727 58 1401
Fax: +49 3727 58 1496

Besucheradresse:
Schillerstraße 10

ebert@hs-mittweida.de

http://www.laser.hs-mittweida.de

Beschreibung des Unternehmens

Das Laserinstitut Hochschule Mittweida (LHM) ist eine zentrale Forschungseinrichtung der Hochschule Mittweida mit einer über 40-jährigen Tradition. Neben den klassischen Laserbearbeitungsverfahren (Schneiden, Schweißen, Härten u.ä.) wird am LHM ein weites Spektrum der Lasertechnologien in Lehre, Forschung und Dienstleistung abgebildet.

Seit Juni 2016 findet die Forschung in einem neuen Forschungsgebäude statt, das die Infrastruktur und beste Voraussetzungen für die Forschungsschwerpunkte: Hochrate-Laserprozesse (Schneiden, Schweißen, Auftragschweißen), Mikro- und Nanobearbeitung, Laserschichtabscheidung (PLD), Keramikbearbeitung (Schweißen, Abtragen), 3D-Rapid Prototyping (3D-Drucken) sowie Laserprozess- und Komponentenentwicklung (Strahlführung, Polygonspiegelscanner) bietet.

Die Forschung gliedert sich entsprechend der Forschungsgruppen wie folgt:

Forschungsgruppen

Technologische Highlights

  • Hochgeschwindigkeits-Laserschneiden und –schweißen
  • Erzeugung von superharten Schichten
  • Präzisionsstrukturierung von Oberflächen und Schichten
  • Ultraschnelle Oberflächenbearbeitung
  • Lasermikrosintern / Hochrate-Mikro-SLM (3D Drucken)
  • Hochrate Micro Cladding
  • Laserschweißen von Keramik

Technische Ausstattung

  • 10 kW, 3 kW und 1 kW Monomode-Faserlaser sowie
  • über 50 Laseranlagen mit Laserwellenlängen von 157 nm (UV)  bis 10,6 µm (IR) und Pulsdauern von 35 fs  (10-15 Sekunden) bis zu Dauerstrich (cw)
  • Laserstrahlanalysetechnik (Leistungsmessung, Strahlqualität, Wellenlängenspektrum)
  • Polygonspiegelscanner zur ultraschnellen Oberflächenbearbeitung
  • Ultra-Highspeed-Kameratechnik, Hochauflösende Thermografie
  • umfangreiche Analysetechnik zur Auswertung erzeugter Strukturen
  • Programme zur Laserstrahl- und Prozesssimulation